Klare Ziele

Klare Ziele sind Antrieb und Führung.

<>X
weiter

Klare Ziele

Ziel Mitarbeiter mit klaren und verbindlichen Zielen führen
Anlass Unklare Zielvorgaben sind die größte Bremse für Erfolg. Jedes (Projekt-)Team, jeder Mitarbeiter braucht eine klare Zielvorgabe, um Motivation und Leistung zu entwickeln.
Nutzen Sie diese Vorlage für Zielvereinbarungsgespräche.
Vorgehen Ziele sollten sich aus der Unternehmensvision ableiten lassen. So kann der Mitarbeiter sein Handeln in Bezug zum Unternehmenswohl setzen.

1. Schritt: Formulieren Sie die aktuelle Vision Ihres Unternehmens

2. Leiten Sie daraus Bereichs- bzw. Abteilungsziele ab

3. Entwickeln Sie daraus Einzelziele für Ihr Team oder einzelne Mitarbeiter

4. Setzen Sie Prioritäten zwischen verschiedenen Einzelzielen

Einzelziele sollten grundsätzlich der SMART-Regel folgen:

Schriftlich Schreiben Sie Ziele auf. Das steigert erwiesener Maßen die Prägnanz, Verbindlichkeit und Überprüfbarkeit.
Messbar Definieren Sie Erfolgskriterien und Kennzahlen. Das unterscheidet klare Ziele von Wünschen.
Attraktiv Prüfen Sie den erwarteten Gewinn. Weshalb lohnt es sich, sich dafür anzustrengen?
Realistisch Prüfen Sie die Erreichbarkeit. Kann Ihr Mitarbeiter das schaffen? Hat er die notwendige Kompetenz, Befugnis und Ressourcen?
Terminiert Kein Ziel ohne Termin! Legen Sie einen Zeitrahmen fest oder formulieren Sie Teilziele und Meilensteine.
Vorsicht Viele Ziele scheitern daran, dass man sich zu viel vornimmt oder Ziele setzt, die außerhalb unseres Einflussbereiches liegen. Nur die Ziele, die wir selbst kontrollieren können, sind für uns auch unmittelbar erreichbar. Statten Sie Ihre Mitarbeiter daher auch mit den notwendigen Befugnissen und Ressourcen aus.
Ergebnis Smarte Ziele lassen sich messen und bestimmen so über den Erfolg. Jedes erreichte Ziel ist Gelegenheit für ein anerkennendes Lob. Jedes nicht erreichte Ziel ist eine Gelegenheit konstruktiv daraus zu lernen.
Typische Fehler Nicht aufgeben, wenn sich die Kennzahlen und Erfolgskriterien nicht sofort erschließen lassen. Manchmal ist eine Voranalyse und genaue Beobachtung vorrangig, bevor konkrete Zahlen genannt werden können.

Eine Hilfe ist, von konkreten Tätigkeitsbeschreibungen auszugehen: "Was sind meine konkreten Aufgaben?" - "Woran merkt man, dass ich diese Aufgaben schlecht, gut oder hervorragend erfülle?"

Sorgen Sie unbedingt für ein Feedbackgespräch zeitnah zum jeweiligen Termin. Dadurch haben Sie den größtmöglichen Einfluss auf die Motivation und Lernbereitschaft Ihrer Mitarbeiter.

Aktuelles

Meetings: Zeit zum entspannen oder Ideenschmiede?

Eine neue Studie belegt, was jeder ahnt: Besprechungen sind oft unproduktiv. Da viele Arbeitnehmer Ihre Zeit mit Meetings verbringen, kann man sich das Ausmaß der Verschwendung ausrechnen. Mit unseren Tipps machen Sie Besprechungen zu einem nützlichen und effektiven Arbeitsinstrument. ->lesen Sie hier

Foto: iStockphoto

Wie soll ich mit Ihnen in Kontakt treten?

Tom Senninger

Rufen Sie mich an:
089 9739 22 88

Mailen Sie mir:

Bitte tragen Sie hier Ihre Kontaktdaten ein

Vorname
Name
Email
Telefon
Thema

Kostenfreier Download

Email
Inhalt

Klare Ziele mit der SMART Regel

Laden Sie sich hier kostenfrei das pdf zum Ausdrucken herunter!

Bitte geben Sie hier Ihren Namen und Ihre Emailadresse ein.
Wir senden Ihnen umgehend den Downloadlink zu:
Vorname
Name
Email
Infobrief Kostenfrei "Führen aktuell" alle 2 Monate

Übersicht Toolbox Downloads

22 Emailtipps 11 Besprechungsregeln
Wichtig? Dringlich? ABC-Analyse I.D.E. Struktur
Brainstorming richtig gemacht Brainwriting
Problemfeldanalyse Aktiv Zuhören
SWOT-Analyse konstruktives Feedback geben
Klare Ziele sind SMART RACI - Klare Verantwortung
Führungstipp Skalierung